Gebührenfreie Route

Gebührenfreie RouteGebührenfreie RouteDanzig besichtigen und Spaß dabei haben, ohne gleich in die Tasche greifen zu müssen? Das ist schon möglich. In dieser Stadt gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die man gebührenfrei besichtigen und sehen kann, wobei man eine Menge Spaß haben kann. Keine Sorge also, entdecken Sie Danzig, weil es sich wirklich lohnt! 

A
A
Die Danziger Werft (2/10)

Die Danziger Werft
Die Danziger Werft
Fot. Gdańska Organizacja Turystyczna

Die Danziger Werft ist eines der wichtigsten Symbole der Stadt. Sie ist eine der größten Werften in Polen. Sie entstand im Jahr 1945. Früher standen in diesem Gebiet die Kaiserliche Werft Danzig und die Schichau-Werft Danzig. Im Jahre 1980 wurde hier das Danziger Abkommen unterzeichnet. Sie wird direkt mit NSZZ "Solidarność" und mit Lech Wałęsa assoziiert. Im Sommer organisiert das Städtische Kulturinstitut kostenfreie Wanderungen mit einem Führer unter dem Motto „Die Fußstapfen von Frauen“ rund um das Gelände der Werft. Während Ihres Besuchs können Sie die Geschichte sowohl gewöhnlicher Danziger Werftarbeiterinnen als auch derjenigen Frauen, die eine wichtige Rolle im August-Streik im Jahr 1980 spielten, wie: Anna Walentynowicz, Henryka Krzywonos, Alina Pienkowska kennen lernen.

Spaziergänge durch die Werft werden auch durch das Europäische Zentrum für Solidarität organisiert, Termine können Sie im Veranstaltungskalender finden (ecs.gda.pl) – die Rolle des Reiseführers spielen hier Historiker, aber auch ehemalige Mitarbeiter des Betriebes.


(1/10)

(2/10)